Team

The teacher is a guide on the side not a sage on stage.
DAVID WILLIAMS

Team

Team

Marcell

ist Gründer des YOMA Yogastudios. Auf zahlreichen Reisen seit den neunziger Jahren arbeitete Marcell intensiv mit vielen namenhaften Lehrern rund um den Globus. Am einflussreichsten waren dabei Sri Rudra Dev (Iyengar/ Indien), Lance Schuler (INSPYA/ Australien), William Holtby (Ashtanga/ Thailand), Dr. Ronald Steiner (Ashtanga/ Deutschland), Anna Trökes (Philosophie/ Deutschland) und Eberhard Bärr (Philosophie/ Deutschland). Marcell ist bei mehreren internationalen Yogaverbänden (Yoga Alliance, Bund Deutscher Yogalehrer, Europäische Yogaunion, Ashtanga Yoga Innovation) als vollzertifiziertes Mitglied registriert.

Neben dem Yoga lernte Marcell für mehrere Jahre Thai Yoga Massage an verschiedenen Schulen in Thailand. Dazu gehören Wat Pho/ Bangkok , Sunshine Network/ und die Thai Massage School of Chiang Mai (TMC). 2007 erhielt er vom thailändischen Bildungsministerium die Erlaubnis, Thaimassage zu unterrichten.

Marcell hat weltweit an mehreren Yogalehrerausbildungen und Workshops mitgewirkt.

Lisa

experimentierte mit vielen verschiedenen Yogastilen, insbesondere mit Vinyasa und Iyengar Yoga, bevor sie zunächst im Ashtanga Yoga und dann 2010 im YOMA ein Yoga-zu Hause fand.

Lisa ist von der YogaAlliance (E-RYT 500) und vom Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (BDY) zertifiziert und Advanced Yogalehrerin (AYI®) nach Dr. Ronald Steiner. Ihre Ausbildungen absolvierte sie auf Koh Samui bei Paul Dalaghan und in München bei Anna Trökes und Dr. Ronald Steiner. Pranayama lernte sie bei Paul Dalaghan, Sri O. P. Tiwari und Sudhir Tiwari sowie bei Dr. Ronald Steiner. Auf verschiedenen Workshops bildet Lisa sich kontinuierlich in den Bereichen Yogaphilosophie, Pranayama und Yogatherapie fort. Lisa begleitet gemeinsam mit Marcell die Yogalehrerausbildung zum AYI® Inspired- und Advanced Yogalehrer und unterrichtet weitere Kurse in Bremen, gibt Einzelstunden, hält Vorträge zum Thema Yoga und gibt Yogaworkshops und -kurse in Betrieben und Unternehmen in Bremen und umzu. Lisa verfügt über langjährige Erfahrung in der Unterstützung von Frauen mit (Brust-) Krebs durch Yoga. Sie gibt hierzu Kurse für Kleingruppen und Einzelstunden.

Anne

Ist ausgebildete Kinderkrankenschwester. Nach einigen Jahren Berufspraxis in der Intensivmedizin studierte sie an der Hochschule der Künste in Berlin Kostüm- und Bühnenbild. Als Kostümbildnerin arbeitete sie an verschiedenen Bühnen in Deutschland und Österreich, danach einige Jahre mit gutem Erfolg als freie Malerin. Anfang der Neunziger begann Anne, therapeutisch zu arbeiten. Nach erfolgreichem Abschluss zur Heilpraktikerin ließ sie sich in Osteopathie ausbilden.

Anne praktiziert Yoga seit 1996. Im Jahre 2005 begann sie ihre Ausbildung zur Yogalehrerin, die sie im Juli 2010 abschloss. Während dieser Zeit machte sie zwei vertiefende Fortbildungen: Ashtanga Yoga in der Ashtanga Yoga Werkstatt in Köln undHormon Yoga bei Dinah Rodriguez. Seit 2006 gibt Anne Kurse in Hatha, Ashtanga und Hormon Yoga.

Krishantha

hat im Jahr 2009 sein Magisterstudium der Soziologie und Philosophie abgeschlossen und arbeitet seit April 2011 als Lehrkraft am Institut für Sozialwissenschaften an der Uni Oldenburg. Mit Yoga kam er etwa 2007 in Kontakt, als er aufgrund von Rückenbeschwerden auf der Suche nach einer geeigneten körperlichen Betätigung mehrere Unisportkurse buchte – darunter war auch ein Yogakurs. Dieser tat seinem Rücken gut und darüber hinaus waren die positiven Auswirkungen sehr vielfältig.

Um seine Begeisterung für Yoga weiterzugeben, beschloss Krishantha im Juli 2010 eine Ausbildung zum Yogalehrer zu machen. Im August 2012 beendete er die zweijährige Ausbildung bei Yoga Vidya. Parallel unterrichtete er bereits seit Ende 2010 Yogakurse beim Verein für Hochschulsport an der Uni Bremen. Neben seiner Ausbildung in der Sivananda Tradition, vertieft Krishantha seit 2011 sein Wissen und seine Praxis im Ashtanga Yoga.

Géraldine

…entdeckte ihre Begeisterung für Yoga während einer bunten, fünfmonatigen Reise quer durch Indien. Aus dem Herzen heraus folgte sie ihrem Gefühl und absolvierte dort eine erste Yogalehrerausbildung (Sivanada, 200h Yoga Alliance), womit der Samen für einen besonderen Weg gesät wurde…

Eine anschließende zweijährige Vollzeitausbildung zur staatlich geprüften Tanz- und Gymnastikpädagogin mit Schwerpunkt Bewegungstherapie, verschiedene Workshops und Immersions (u.a bei Lance Schuler, Dr. Ronald Steiner, Ana Forrest, Bryan Kest, David Lurey, Meghan Curie, Andreas Loh) und eine Yogalehrerweiterbildung (Ashtanga Vinyasa Flow, 300h Yoga Alliance) helfen ihr, tiefer und fundierter einzutauchen. „Wenn du dich im Leben für etwas entschieden hast (es muss natürlich nicht Yoga sein – alles andere ist ebenfalls denkbar), dann folge diesem Weg, egal was Du darauf vorfindest.“ Als ihr Lehrer ihr dies 2011 sagte, hatte Géraldine vielleicht ein Gefühl, doch noch nicht den Hauch einer Ahnung, dass Yoga tatsächlich zu ihrem Lebensweg werden würde… ob auf der Matte, im täglichen Umgang mit ihrer Umwelt oder mit sich, Yoga ist für sie ein Geschenk, das ihr hilft zu lernen, staunen, lachen, anzunehmen, loszulassen, Gelassenheit zu entwickeln, Kraft zu schöpfen und zu wachsen – auf allen Ebenen. Wie wunderbar dies mit ihren Teilnehmern teilen zu dürfen.

Nadine

entdeckte die Anziehungskraft von Yoga bereits als Kind. Seitdem sie das Yogabuch ihrer Mutter entdeckt hatte, übte Yoga einen starken Reiz auf sie aus und der Wunsch dies zu erlernen wuchs. 
2001 traf sie dann zum richtigen Zeitpunkt die richtige Person und begann mit der Ashtanga Yoga Praxis. Während ihres Studiums der Sozialen Arbeit bemerkte Nadine schnell, dass ihr Herz in erster Linie für Yoga schlägt und nahm an einer 4-jährigen Yogalehrer-Ausbildung in der Ashtanga Yoga Werkstatt Köln teil. Seit 2004 unterrichtet sie und freut sich über jeden Schüler mit dem sie ihre Begeisterung für das ausgesprochen kluge und allumfassende Ashtanga Yoga System teilen kann.

Anja

begann mit der Yogapraxis Ende der 80er Jahre. Nach dem Sportstudium und der Ausübung verschiedener Sportarten fand sie im Yoga genau das, was sie suchte: die Verbindung von Bewegung und Philosophie.
Sie hat sich viele Jahre mit Iyengar-Yoga beschäftigt und 1996 die Ausbildung an der Sebastian- Kneipp-Akademie in Süddeutschland zur Yogalehrerin in der Tradition des Iyengar abgeschlossen. 1998 vertiefte sie ihr Wissen während eines Aufenthaltes im Ramamani-Iyengar-Memorial-Institute in Pune und wurde von Geeta und Prashant Iyengar unterrichtet.

Sie besuchte weitere Seminare u.a. bei Dona Holleman, Jackie Nett und Ramanand Patel. Pranayama erlernte sie hauptsächlich bei Anthony Lobo.
Vor einigen Jahren wollte Anja mehr Dynamik in ihre Praxis bringen und hat im YOMA Ashtanga-Yoga kennengelernt. 2015 hat sie die erste Inspired Yogalehrer/in Ausbildung mit Marcell und Lisa erfolgreich abgeschlossen und freut sich, die Dynamik des Ashtanga mit der Präzision des Iyengar-Yoga im Unterricht zu verbinden.

Britta

praktiziert seit 2008 Yoga und seit 2010 Ashtanga Yoga. Körper und Geist in Einklang zu bringen und eine Konstanz auf der Yogamatte zu erfahren, hat sie dabei von Anfang an fasziniert. Bevor sie sich 2014 entschloss, die YOMA-Basis-Yogalehrer-Ausbildung zu starten, besuchte Britta Workshops von Lance Schuler, Neera Scott, Dr. Ronald Steiner, Annette Hartwig, sowie Marcell Laudahn und Lisa Mittag.

Carolin

studierte Wirtschaftspsychologie (M.Sc.) in Bremen und Hawai’i. 2008 begann sie Yoga für sich zu entdecken und erlebte dessen positive Wirkung. Es stärkte ihre Leistungs- und Widerstandsfähigkeit in schwierigen oder stressigen Situationen, als auch grundlegend ihre Gesundheit und ihr persönliches Wohlbefinden. 2012 entdeckte sie die traditionelle Thai (Yoga) Massage für sich. Sie erweitert und vertieft seitdem ihr Wissen in weiterführenden Workshops und Seminaren. Auf ihre Arbeit als Wirtschaftspsychologin hatten das Interesse an Yoga und traditioneller Thai (Yoga) Massage einen entscheidenden Einfluss. Carolin setzte den Schwerpunkt auf die Bereiche „Arbeit und Gesundheit“. Sie arbeitet dazu in verschiedenen Projekten einer Organisationsberatung mit.

Seit 2015 unterstützt Carolin unsere Geschäftsführung und hat ein offenes Ohr und Herz für die Belange unserer Schüler und Lehrer. Darüber hinaus begleitet sie die Basis-Yogalehrer-Ausbildung im Bereich der traditionellen Thai (Yoga) Massage.

Martin

fand 2008 zum Ashtanga-Yoga durch Lehrer wie Thomas Zorzo, Camino Diez oder Abby Hoffman. Gleich von Anfang an begeisterte ihn das Zusammenspiel von Atem und kraftvoller Bewegung, die es ermöglicht, den Geist zur Ruhe zu bekommen. Beruflich in der Werbung angesiedelt, bietet ihm der Asthtanga-Weg so eine gute Möglichkeit, in Balance zu finden.

Ein Motorradunfall 2010 hat das Üben erst einmal komplett reduziert und ihm gezeigt, das eine kraftvolle Praxis auch mit körperlichen Einschränkungen umzusetzen ist. Der Aufbau von Beweglichkeit und Muskeln nach Ausheilung durch und mit Ashtanga hat ihm gezeigt, was dieses System für den Körper, die Gesundheit und die Stabilität leisten kann. Dabei noch mindestens so gesund aus der Praxis. Von 02/2011 – 05-2016 in Ausbildung bei Anna Trökes und Dr. Ronald Steiner geht es ihm in seinem Unterricht vor Allem darum, die Freude an der Bewegung ebenso wie Achtsamkeit dem eigenen Körper und Geist gegenüber weiter zu geben.

Yvonne

Auf der Suche nach einer Veränderung und einem Ausgleich zu ihrem beruflichen Alltag im Büro, entdeckte Yvonne vor 10 Jahren Yoga. Sie fühlte sich gleich heimisch. Yvonne lernte unterschiedliche Yoga-Traditionen kennen und begann 2012 erste Ausbildungen, auch/unter anderem im Kinderyoga. 2015 schloss sie die Ausbildung zur AYI Inspired Yogalehrerin bei Marcell Laudahn und Dr. Ronald Steiner ab. Yvonne unterrichtet Yoga seit 2013 mit großer Freude.

Birte

kann sich ein Leben ohne Yoga nicht mehr vorstellen. Als mehrfach zertifizierte Yogalehrerin (AYA/EYA & Zauberwerkstatt) und Entspannungstherapeutin (IEK) unterrichtet sie seit 2011 Yoga für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Bremen. 2014 absolvierte Birte zudem eine Ausbildung im Pre- und Postnatalyoga und begleitet seither Frauen in dieser besonderen Zeit.

Birtes Yogaunterricht verbindet Tradition und Moderne. Hierfür erweitert sie stetig ihr Wissen - bevorzugt zu den Themen Anatomie, Philosophie und Meditation. Ihr liegt es am Herzen, dass sich Menschen jeden Alters in ihrem Unterricht aufgehoben fühlen und Ruhe und Gelassenheit finden.

Hauptberuflich ist Birte Fachlehrerin an einer weiterführenden Bremer Schule. Vor diesem Hintergrund leitet sie deutschlandweit Fortbildungen zu den Themen Bewegungspädagogik sowie Yoga für Kinder und Jugendliche.

Emina

empfindet beim Yoga tiefes Glück. Immer wenn sie die Übungen praktiziert geht ihr Herz auf. In diesen Momenten entsteht bei ihr eine tiefe Verbundenheit zu sich selbst.

Ihre Liebe zum Yoga begann bereits im Alter von 11 Jahren als sie in der Schule an der AG „Yoga für Kinder“ teilnahm. Mit kleinen Unterbrechungen ist Emina dem Yoga immer treu geblieben und hat viele verschiedene Kurse besucht. Im Juni 2014 lernte sie die YOMA Yogaschule und Ashtanga Yoga kennen und war sehr begeistert. Sie freut sich diese Leidenschaft mit euch teilen zu dürfen.

Line

Seit einer Indienreise im Jahr 2011, hat sie das Yoga nicht mehr losgelassen. Durch Reisen in verschiedene Länder, lernte Line unterschiedliche Yogastile kennen und entdeckte das Vinyasa Yoga. Die fließende Yogapraxis im Einklang mit der Atmung hat sie fasziniert und seither begleitet. 2015 absolvierte Line dann die US- und Europa Allianz zertifizierte Yogalehrerausbildung mit einem körpertherapeutischen Ansatz bei Gemma Maloll und besuchte immer wieder Workshops von David Lurey. Line begeistert am Yoga besonders die Wirkung der einzelnen Asanas auf den Körper und die Veränderungen, die dadurch im Innen und Außen entstehen können. Im oft verkopften Alltag spielt der Körper eine kleine Rolle und Körpersignale werden unterdrückt. Line ist überzeugt, dass Yoga dabei helfen kann, sich den Gedankenkreisen zu entziehen und mehr bei sich anzukommen. Ganz wesentlich ist daher für sie in der Praxis, gemäß dem Satz von Fritz Perls: „Loose your mind and come to your senses“, dass die Schüler sich frei fühlen auszuprobieren, was sich gut anfühlt und neugierig zu sein wie Körper und Geist darauf reagieren.

Eike

hat Integriertes Design an der Hochschule für Künste in Bremen studiert und arbeitet mittlerweile als freischaffender Gestalter in den Bereichen Film und Grafik. Seiner eigentlichen Heimat, dem Harz, verdankt er eine enge Verbindung zur Natur und die Begeisterung für das Draußensein und Reisen. Seit 6 Jahren ist er nun in Bremen zu Hause, stieß aber erst während des Studioumzuges im Juni 2016 zum YOMA-Team. Seitdem praktiziert auch er mehr und mehr Ashtanga Yoga und erkennt deren Potenzial, dem Leben Balance zu verleihen. Im YOMA sorgt er während der Nachmittags- und Abendkurse für Haushalt und Wohlbefinden der Gäste, ist für Fragen offen und nimmt gerne Kritik an… auch in englisch und spanisch.